Das Deeplink-Addon für ENVIRA GALLERY

Das WordPress Plugin für Foto und Bilder Galerien Envira-Gallery ist mein Favorit. Es ist nicht perfekt, deckt dank Addons aber viele Funktionalitäten ab, weshalb ich es auf verschiedenen Websites mit unterschiedlichen „Galerie-Ansprüchen“ einsetzen kann.

Heute nehme ich mir das Deeplinking-Addon von Envira Gallery zur Brust. Es wäre schön, wenn jedes meiner ausführlich beschriebenen Bilder eine eigene Webseite hätte. Dies erhöht die Suchmaschinenfreundlichkeit deiner WordPress Homepage, schafft neuen Content für die Spider und Bots der wichtigen Suchmaschinen.

Deeplink-Addon für besseres SEO (envira-deeplinking)

Das Deeplinking-Addon wirbt damit, eine sehr mächtige und nützliche Funktion für Galerien zu sein. Das hört sich ja spannend an. In der Beschreibung heißt es:

„Es ermöglicht Ihnen, eindeutig auf jedes Bild in Ihrer Galerie zu verlinken, und bietet Ihnen einfache URLs für Ihre Besucher oder Kunden. Dadurch erhalten Sie indexierbare URLs für Suchmaschinen, die sich hervorragend für SEO eignen.“

Nach der Aktivierung des Addon gibt es einen zusätzlichen Eintrag zum Aktivieren von Deeplinking auf der Registerkarte „Lightbox“ des Envira-Galerie Plugin.

Wie sehen die neuen Deep-Links aus?

An dieser Stelle hätte ich nun gern ein Beispiel für solch eine erzeugte URL. Ich erstelle zuerst eine Galerie ohne das Deeplink-Addon.

Ich klicke nun auf ein Bild in der Galerie, woraufhin sich eine Lightbox öffnet, die Seite jedoch die Selbe bleibt:

http://alltag-0815.de/utp_unterricht/kat_ddr/4264/

Jetzt aktiviere ich das Deeplinking-Addon von Envira in der Plugin-Übersicht. Im Menü des Gallery-Plugin muss im Reiter „Lightbox“ ebenfalls die Deeplink-Funktion aktiviert werden. Nach Klicks auf die Fotos erhalte ich folgende URLs angezeigt:

http://alltag-0815.de/utp_unterricht/kat_ddr/4264/#!enviragallery4253-4254
http://alltag-0815.de/utp_unterricht/kat_ddr/4264/#!enviragallery4253-4255
http://alltag-0815.de/utp_unterricht/kat_ddr/4264/#!enviragallery4253-4256

Es öffnet sich keine – wie von mir erhofft und gedacht – neue Website je Bild. Es wird nur ein Anker zum Foto auf der Website gesetzt.

Ein Anker in einem HTML-Dokument (Webseite) ist eine Sprungmarke, durch welche ein bestimmter Abschnitt direkt durch einen Hyperlink adressiert werden kann. Vergleichbar mit dem Inhaltsverzeichnis eines Buches. Der Seiteninhalt hingegen ändert sich nicht.

Auch ist der Ankertext, also der angezeigte Text nach dem #-Symbol, wohl eher schädlich als nützlich. Ankertexte werden von den Suchmaschinen beachtet und gewichtet. Heute nicht mehr so stark wie vor einigen Jahren, aber sie haben schon noch etwas Einfluss auf das Ranking. Positiv in diesem Zusammenhang wäre ein „erklärender“ Anker-Text, beispielsweise „Tom arbeitet an einer Drehmaschine“.
Der vom Envira Deeplinking-Addon eingesetzte Anker-Text „#!enviragallery4253-4254“ ist jedoch alles andere als erklärend. Damit bewirbt sich das Addon nur selber bei Google.

Eine anschauliche Studie belegt den Einfluss von Ankertexten auf das Ranking einer Website.

Fazit: Ich sehe nicht wirklich einen positiven Nutzen. Der unpassende kontraproduktive Ankertext stört – stattdessen würde sich der Google-Crawler eher über ausführliche Bildbeschreibungen unter den Bildern freuen. Dieses Addon werde ich wohl wieder löschen.