Testbericht Infrarot Laser Thermometer KASIMIR AD70 IR

Infrarot Laser Thermometer KASIMIR AD70 IR

Das Kasimir AD70 IR Infrarot Laser-Thermometer ist handlich, kompakt, misst bis 800 Grad, ist mit einem 12-Punkte Laserkreis ausgestattet und kostet 34 Euro. Bei diesem relativ geringen Preis frage ich mich natürlich, ob dieses Infrarot Laser Thermometer meine Erwartungen erfüllen kann.

Was waren meine Erwartungen?
In meinem Alter interessieren mich Fragen wie: „Erhitzt meine Kaffemaschine Wasser wirklich auf 100°, wie warm ist meine Heizung oder ist der Backofen wirklich 220 Grad heiß, wenn ich ihn auf 220 Grad stelle?
Damit sind eigentlich keine großen Ansprüche verbunden. Ob das Laser-Thermometer beim Backofen nun 220° oder 230° anzeigt, ist mir eigentlich egal.

Wichtig war für mich ein preiswertes Gerät für Temperaturmessungen oberhalb der 360° mit einem 12-Punkte Laserkreis. Ein 12-Punkte-Laserkreis stellt eine Besonderheit in dieser Preisklasse dar: Die Temperatur wird nicht an einem, sondern an 12 Punkten innerhalb des Laserspots ermittelt, was für mehr Genauigkeit sorgt.

Das Kasimir AD70 Thermometer erfasst neben der Temperatur auch die relative Feuchtigkeit der anvisierten Objekte, dadurch können schimmelgefährdete Stellen oder Wärmebrücken erkannt werden. Im Menü lassen sich Ober- und Untergrenze für die gemessene Temperatur einstellen, bei deren erreichen sich das Gerät akustisch und visuell bemerkbar macht.

Das AD70 Infrarot-Thermometer misst Temperaturen zwischen -50 und +800 Grad. Viele Mitbewerber in diesem Preissegment messen nur bis 360 Grad.
Ob ein Messbereich bis 800° benötigt wird? Nun, eine Herdplatte erreicht durchaus Werte oberhalb der 400 Grad. Wenn ich beispielsweise wissen will, wie mein Elektroherd gegen mein Ceran-Kochfeld abschneidet, benötige ich ein Messgerät zum messen des Stromverbrauch und ein zuverlässiges Thermometer mit einem Messbereich bis weit über 400 Grad Celsius. Und so eine Frage ist schnell im Bekanntenkreis beim Grillabend gestellt.

Das von mir gekaufte Infrarot Laser-Thermometer bietet die Möglichkeit den sogenannten Emissionsgrad individuell einzustellen. Aber das ist mir eigentlich zu „technisch“. Was ist ein Emissionsgrad und wo bekomme ich die Werte für verschiedene Materialien her?

Das handliche Kasimir AD70 IR Infrarot Laser-Thermometer zeigt neben der Temperatur im Messbereich auch die Umgebungstemperatur an.

Anhand der überzeugenden Daten in der Produktbeschreibung entschloss ich mich das Kasimir AD70 IR Infrarot Laser-Thermometer über Amazon zu bestellen.


Lieferumfang
Geliefert wird das Gerät inklusive zweier Batterien. Die Bedienungsanleitung ist schlecht übersetzt und half mir bei der Beantwortung meiner ersten Fragen überhaupt nicht. Was ist beispielsweise der Emissionsgrad? Warum sollte ich ihn wissen und im Gerät eingeben? Aber mit so etwas ist bei preiswerten „China-Importen“ zu rechnen.

Haptik, Gewicht, Größe
Das AD70 IR wirkt mit seinem farbenfrohen Gehäuse und dem detaillierten LCD auf Werbebildern wie ein Kraftpaket für „echte“ Männer. Tatsächlich ist es für Frauen-Hände gemacht – zierlich und wie aus dem Barbie-Universum entsprungen.
Mir persönlich ist das AD70 IR Infrarot Laser-Thermometer in der Hand zu klein. Aber für 35 Euro erschien mir das Thermometer als ein Schnäppchen.

Genauigkeit
Hier habe ich ein Problem. Ich hielt das Infrarot-Thermometer 20 cm vor ein Bügeleisen und hielt den „Auslöser“ gedrückt und staunte – die Temperatur pendelte angeblich zwischen 67 und 210 Grad.

Ein Problem gibt es, wenn ich mehrere Messungen hintereinander los trete. Plötzlich (mir ist der Auslöser noch unbekannt) spinnen die ermittelten Temperaturen. Wo der Wasserkocher gerade noch 99 Grad anzeigte, geht die Temperatur plötzlich runter aus 65 Grad. Ob es an dem Wasserdampf liegt, der in das Gerät eindringt? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur – am nächsten Tag zeigt das AD70 IR die Temperatur im Wasserkocher wieder richtig an.

Mein BOSCH Professional GIS 1000 C Infrarot Thermometer zeige hingegen stets den richtigen Wert an.
Mit ca. 300 Euro ist das BOSCH Professional GIS 1000 C Infrarot Thermometer um einiges teurer – aber was nützt ein Infrarot Laser-Thermometer für 35 Euro, wenn die Temperatur scheinbar per Zufallsgenerator angezeigt wird?

Fazit
Bis vor wenigen Tagen hielt ich das AD70 IR Infrarot Laser-Thermometer für „Okay“, weil ich kein anderes Gerät als Vergleich hatte. Da ich jetzt als Referenz ein Professionelles Laser-Thermometer besitze, geht das AD70 wieder zurück nach China.