| |

Cloudflare einrichten, konfigurieren (Content Delivery Network, CDN)

Cloudflare CDN fehlerfrei einrichten

Cloudflare bietet DNS-Dienste für über 6 Millionen Websites, zu denen bekannte wie Uber und Fitbit gehören. Laut W3Techs wird Cloudflare von 11,6 % der Top 10 Millionen Websites verwendet und ist damit aktuell (Stand Juni 2022) der populärste Reverse-Proxy-Dienst.

Bei Cloudflare registrieren

Die Registrierung bei Cloudflare ist kostenlos und unkompliziert.

Zum Vergrößern anklicken.

Website zu Cloudflare hinzufügen

Füge zunächst den Namen der Website hinzu, die Du beschleunigen möchtest – falls das möglich ist. Den Sinn stiftet ein CDN nur bei vielen ausländischen Besuchern.

Zum Vergrößern anklicken.

Wähle Dein gewünschtes Cloudflare-Paket (Plan) aus

Das Paket „Pro“ hört sich ja schon ganz ordentlich an, doch benötigst Du es für den Anfang sicher nicht. Bilder verlustfrei konvertieren/speichern kann beispielsweise auch Deine WordPress Installation. Ich würde nichts überstürzen und für den Einstieg in das Cloudflare CDN die kostenlose Version nehmen.

Cloudflare scannt zuerst Deine Website

Anschließend wird es kompliziert. Meine ersten Versuche, Cloudflare zum Laufen zu bringen, waren ein Schuß ins Blaue. Die Website wurde nicht mehr gefunden, was der Google-Crawler überhaupt nicht gut findet.

Überprüfe DNS Einträge

Nachdem Cloudflare deine Website gescannt hatte, erscheint eine Auflistung der Resource Record-Einträge deines Domain Name System (DNS).

Die Abbildung zeigt DNS-Einträge von zwei verschiedenen Domains. Obwohl beide Domains auf demselben Server (Hoster) liegen, ein SSL-Zertifikat besitzen und zur selben Top-Level-Domain (DE) gehören, fand Cloudflare bei seinem Scann verschiedene Resource Records im DNS.

Während die eine Website

werden bei einer zweiten Domain nur

Meldung, wenn Domain noch nicht bei Cloudflare aktiv ist: Diese Zone befindet sich im ausstehenden Status und enthält Proxy-Einträge. Bis die Zone aktiviert ist, werden DNS-Abfragen an Proxy-Einträge die Ursprungs-IP/den Hostnamen zurückgeben und der Traffic kann nicht über Cloudflare weitergeleitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Einschränkungen für ausstehende Domains.

Nameserver auf Deinem Server/ Hoster ändern

Computer, die Informationen über die Zuordnung von Domänennamen zu IP-Adressen verwalten, werden als Nameserver bezeichnet. Nameserver weisen jedem bestimmten Domainnamen eine ganz bestimmte IP-Adresse zu. Er ist dafür verantwortlich, dass Ihre Domain unter der angegebenen IP-Adresse gefunden werden kann.

Zum Vergrößern anklicken.

Nameserver bei STRATO ändern (NS-Record)

Eine ausführliche und bebilderte Anleitung für Einsteiger habe ich auf der Seite „Nameserver bei STRATO ändern“ zusammengetragen. Folgendes ist nur eine Kurzfassung.

Bei Strato gehst du in deinem Strato-Dashboard auf DOMAINVERWALTUNG . Wenn Du auf das Zahnrad bei deiner Domain klickst, wirst Du zu einem Menü geleitet, in dem Du verschiedene Einstellungen vornehmen kannst, darunter auch zum DNS. Bei „NS-Record“ trägst Du dann die Server-Adressen ein, die Cloudflare von Dir erwartet.

Bevor Du wechselst, müssen die erforderlichen DNS-Records beim jeweiligen Provider / CDN (z.B. Cloudflare) oder dem externen Nameserver vorgenommen werden. Registrare benötigen für die Bearbeitung von Nameserver-Updates bis zu 24 Stunden bei STRATO. Du erhältst eine Email, sobald Deine Website in Cloudflare aktiv ist.


Nameserver bei 1und1 (IONOS) ändern (NS-Record)

Eine ausführliche und bebilderte Anleitung für Einsteiger habe ich auf der Seite „Nameserver bei STRATO ändern“ zusammengetragen. Folgendes ist nur eine Kurzfassung.

Gehe in die Domainverwaltung (Domains verwalten). Klicke bei Deiner Domain rechts auf das Zahnrad-Symbol und dort auf NAMESERVER. Dir werden die Nameserver angezeigt, die 1&1 für Dich verwaltet. Möchtest Du die Nameserver von Cloudflare verwenden, musst Du auf „Benutzerdefinierte Nameserver verwenden“ klicken. Hier trägst Du die Cloudflare Server ein. Du kannst benutzerdefinierte Nameserver eingeben, wenn die DNS-Verwaltung an einen anderen Provider, ein CDN übertragen werden soll oder du einen eigenen Nameserver betreiben möchtest.

Bevor Du wechselst, müssen die erforderlichen DNS-Records beim jeweiligen Provider / CDN (z.B. Cloudflare) oder dem externen Nameserver vorgenommen werden. Registrare benötigen bei IONOS für die Bearbeitung von Nameserver-Updates bis zu 48 Stunden.


Konfigurationsempfehlungen

HTTPS

Wenn Du kein eingenes SSL-Zertifikat für Deine Website hast, ist das egal. Cloudflare bietet jeden seiner Kunden (auch den „kostenfreien“ Nutzern) beliebig viele gratis SSL-Zertifikate an. Wenn Du diese Option aktivierst, schaltet Cloudflare die ein sogenanntes „Flexible SSL“ hinzu.

Flexibles SSL verschlüsselt den Datenverkehr von Cloudflare zu Website-Benutzern, nicht von Cloudflare zum Ursprungsserver. Dies ist die einfachste Möglichkeit, HTTPS zu aktivieren, da kein SSL-Zertifikat auf dem Ursprungsserver installiert werden muss. Flexibles SSL ist zwar nicht so sicher wie andere Optionen, schützt Website-Besucher jedoch vor einer Vielzahl von Bedrohungen.

Auto Minify aktivieren

Diese Funktion komprimiert den Quellcode der Website, kann bei einigen WordPress-Installationen in Verbindung mit bestimmten Plugins aber zu Fehlern führen.


Ende … der Installation

Es dauert eine Weile, bis die Nameserver im DNS vom Registrar geändert werden. Doch wenn ein grünes Häkchen im Cloudflare Dashboard hinter der betreffenden Domain steht, ist sie im Cloudflare-CDN aktiv.

Wie erkenne ich, ob Cloudflare fehlerfrei funktioniert?

Cloudflare bietet viele verschiedene Einstellungen und nicht immer ist gleich ersichtlich, ob bei Cloudflare vorgenommenen Einstellungen mit deiner WordPress-Installation funktionieren. Beispielsweise hat das Gallery-Plugin FooGallery bei einigen Templates Probleme mit der Lazy Load Option.

Anfang … der Probleme