|

Rootserver (Root-Server) & „DNS-Root-Server“

„Root“ kommt von dem englischen Wort „Wurzel“. Ein Rechner/Server mit Root-Zugriff, Root-Rechten bedeutet, dass der Besitzer oder Mieter eines „Root-Servers“ uneingeschränkten Zugriff auf die Hard- und Software des Servers hat. Als Administrator kann er Programme installieren, andere Benutzer anlegen und den Verkehr des Servers mit dem Internet steuern.

Er muss sich aber auch um die Server-Software kümmern und ist für jeden Fehler – anders als bei einem Managed Server (betreuter Server) oder Webhosting-Paket – verantwortlich.

Root-Server sind erheblich preiswerter als Managed Server. Obwohl ein Managed Server im Grunde auch nur ein Root-Server mit beschränkten Zugriffsrechten ist, verlangen Server-Anbieter für einen „betreuten Server“ oft das Mehrfaches vom Preis eines Root-Servers.

Achtung Unterschied: Ein Root-Nameserver (auch DNS-Root-Server oder ebenfalls Root-Server) ist ein Server, der wichtige Aufgaben bei der Übersetzung eines Domain-Namens in eine IP-Adresse wahrnimmt. Ein DNS-Root-Server beantwortet Client-Anfragen (Requests) in der Root-Zone des Domain Name Systems.