| |

Testbericht: Ultraschall Inhalator von DEYACE

Ultraschall Inhalator DEYACE

Der Ultraschall-Inhalator von DEYACE ist für die Behandlung der oberen und unteren Atemwege (Asthma und Erkältungskrankheiten) geeignet und wurde für einen leisen und mobilen Betrieb entwickelt.

Nachdem es die halbe Familie erwischt hatte – festsitzender Husten, Schleim in der Brust – wollten wir einen zweiten Inhalator dazu kaufen. Da wir schon den MEDISANA IN 525 haben, entschieden wir uns für den DEYACE Inhalator als preiswertes Zweitgerät. Der DEYACE ist (fasst) identisch mit dem MEDISANA, stammt aus derselben Fabrik.

Was waren unsere Erwartungen an die Billigvariante, was erwartet man üblicherweise von einem No-Name Produkt? Mit diesen Überlegungen packten wir das Gerät aus, suchten Fehler und Unzulänglichkeiten.

Der DEYACE ist baugleich mit dem MEDISANA IN 525 Inhalator (67,83 Euro). Er wurde von MEDISANA entwickelt und in denselben Produktionsstätten gefertigt. Vermutlich stammen die auf „DEYACE“ gelabelten Modelle aus einer Überproduktion oder wurden als B-Ware aussortiert.

 

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören ein Mundstück, eine Maske für Erwachsene und zusätzlich eine Kleinere für Kinder. Im Gegensatz zum MEDISANA-Inhalator werden die Masken ohne Gummizüge geliefert.
Zwei Batterien für den mobilen Einsatz sind im Lieferumfang enthalten. Es sind übrigens die gleichen No-Name Batterien wie sie dem MEDISANA Inhalator beiliegen.
Statt eines Netzteiles liegt ein USB Adapter-Kabel dabei. Ein Problem sollte das nicht sein, denn jeder Smartphone Besitzer besitzt sowieso mehrere passende Netzteil.

 

Benutzerhandbuch

Das Benutzerhandbuch vermittelt den Eindruck einer zusammen gehefteter Kopie und enthält (wie so oft bei „China Produkten“) viele Übersetzungsfehler.
Dafür glänzt es mit Infos und Spezifikationen, die in der MEDISANA Betriebsanleitung bedauerlicherweise fehlen oder fehlerhaft sind. Beispielsweise wird im MEDISANA Handbuch destilliertes Wasser beim reinigen der Verneblereinheit gefordert. In Wahrheit funktioniert weder der MEDISANA noch DEYACE Inhalator mit destilliertem Wasser. Im Gegensatz zu MEDISANA beschreibt das DEYACE Handbuch die Reinigung der Verneblereinheit fehlerfrei.

 

Eingelegte Akkus werden nicht geladen

Der Inhalator beinhaltete keine Ladefunktion für eingelegte Akkus.

 

Arbeitsweise

Das Gerät arbeitet flüsterleise. Kondenswasser im Mundstück ist normal. Wo verdampft wird, wird auch kondensiert. Abhilfe verschafft ein abschütteln der Tröpfen um die Verneblermembran frei zu bekommen, damit sie wieder ordentlich Nebel erzeugt. Bei ordnungsgemäßer Nutzung erzeugt das Gerät einen kontinuierlichen Nebelschwall.

 

Reinigung

Laut Handbuch des DEYACE Inhalator soll das Gerät mit sauberem Leitungswasser gereinigt werden, sowohl das Gehäuse selber als auch die Verneblereinheit mit der Ultraschall abgebenden empfindlichen Membran.


Nutzen sie auf keinen Fall destilliertes Wasser zum reinigen der Verneblereinheit, der Inhalator fängt gar nicht erst an irgendetwas zu vernebeln. Kunden haben dann oft das Gefühl ein kaputtes Gerät erhalten zu haben und bewerten schreiend negativ das falsch gehandhabte Produkt. Bei dem DEYACE Inhalator leuchtet die Funktions-LED zwar nicht orange, aber Nebel wird auch nicht erzeugt.

 

Desinfizieren

Diese Prozedur erfolgt in heißem Leitungswasser. Die Verneblereinheit wird eingelegt, gespült und zum trocknen an die Luft gelegt.

 

Batterielaufzeit

12 Anwendungen schafften auch hier die Batterien, genau wie im baugleichen IN 525 von Medisana. Diese Leistung dürfte abhängig sein von den Verwendeten Batterien oder Akkus.

 

Die Nebelleistung lässt nach?

Reste der flüssigen Salzlösung kristallisieren und setzen sich auf der Verneblermembran fest. Die Folge: die Vernebelungsleistung sinkt. Zur Abhilfe befüllen sie die Verneblereinheit mit etwas Wasser, lassen den Inhalator zwei bis drei Minuten laufen und schon lösen sich die Salzkristalle und werden vernebelt. Aber bitte KEIN destilliertes Wasser benutzen, da sonst das Gerät schlicht streikt.

 

Fazit

Der Inhalator von DEYACE liefert 100% Leistung und kostet nur 40 Prozent des baugleichen Inhalator vom selben Hersteller (MEDISANA).

Das Handbuch beinhaltet zwar viele Übersetzungsfehler, aber dafür keine fehlerhaften Anweisungen.

Ein Ladegerät liegt nicht anbei, doch das beigelegte Ladekabel stellt eher einen Vorteil dar – wohin mit noch einem Ladegerät im Reisegepäck?

Die Verneblerleistung entspricht der des baugleichen MEDISANA Inhalator, ebenso die Batterielaufzeit.

Dieser Inhalator bekommt 5 Sterne von mir.