Ungesund: Der morgendliche Kaffee auf leeren nüchternen Magen erzeugt oft Sodbrennen

Kaffee gesund ungesund Fakten
7fb34894a3b04e58a73174b0d6cb22de

Updated Mai 10, 2024

Für viele ist die erste Zigarette am Morgen, die erste Tasse Kaffee am Morgen ein Ritual. Was aber passieren kann, wenn Kaffee auf leeren nüchternen Magen getrunken wird, untersuchte jetzt eine Studie der Universität von Bath, eine der Spitzenuniversitäten Großbritanniens. Dieser zufolge kann Koffein Insulinresistenz (IR) verursachen. Der Versuchsaufbau des britischen Forschungsteam testete, wie sich schlechter Schlaf ohne und mit Kaffee auf leeren Magen auf den Insulinspiegel auswirkte.

Kaffee auf leerem Magen ungesund – So wirkt sich das koffeinhaltiger Kaffee auf die Blutzuckerwerte aus
Die Wissenschaftler untersuchten den Einfluss des koffeinhaltigen Kaffegetränks auf den menschlichen Stoffwechsel. Sie gaben gesunden Männern und Frauen über einen begrenzen Zeitraum hinweg am Morgen Kaffee.

  • In einer Nacht sollten die Probanden normal schlafen. Sie erhielten morgens ein zuckerhaltiges Getränk, welches die Kalorien eines durchschnittlichen Frühstücks enthielt.
  • In einer anderen Nacht wurden sie jede Stunde für jeweils fünf Minuten geweckt und erhielten das gleiche zuckerhaltige Getränk nach dem Aufwachen.
  • In einer weiteren Nacht wurde der Schlaf erneut jede Stunde. Allerdings tranken die Testpersonen diesmal zunächst einen schwarzen Kaffee und erst eine halbe Stunde später das zuckerhaltige Getränk.

Die Studienergebnisse zeigen, dass durch Kaffeegenuss auf leeren Magen in Verbindung mit einer unruhigen Nacht der Zuckergehalt im Blut stark ansteigt, um bis zu 50%.

Die im „British Journal of Nutrition“ veröffentlichte Studie zeigt aber auch, dass eine unruhige Nacht allein keinen Einfluss auf den Blutzuckerwert hat.

Erst Frühstücken, dann Kaffe trinken – aber wann?
Die Blutanalysen der getesteten Personen zeigten, dass das Trinken von koffeinhaltigen Kaffee auf nüchternen Magen die Blutzuckerreaktion auf das Frühstück um durchschnittlich 50 Prozent erhöht. Das Trinken von Kaffee auf leeren Magen ist aber nicht nur in Hinblick auf Diabetes schädlich: die enthaltenen Gerbstoffe können auch die Magenschleimhaut schädigen und Sodbrennen verursachen. Darüber hinaus binden sie Eisen- und Calciumionen im Magen. Die aufgenommenen wichtigen Spurenelemente werden somit ausgeschieden, anstatt über die Darmwand ins Blut zu gelangen.
Trinken sie frühestens 30 bis 60 Minuten nach der Mahlzeit einen Kaffee.

Was kann der Diabetiker statt Kaffee zum Frühstück trinken?
Wer morgens gerne etwas Warmes trinkt, sollte zu Kräutertee greifen. Wer glaubt einen Wachmacher zu brauchen, der trinkt grünen Tee.
Allerdings filtert das Tannin (Gerbstoff) im grünen/schwarzer Tee und im Kaffee Eisen und Calcium aus der Mahlzeit – Menschen mit einem erhöhten Bedarf an diesen Elementen sollten dies bedenken.