Nginx: Unix-ähnliche Webserver-Software auf dem Vormarsch

cd4979ee092d47cfb7d473fa4d6f5932

Updated Mai 10, 2024

Nginx (ausgesprochen „engine-ex“) ist eine von Igor Sysoev entwickelte Unix-ähnliche Webserver-Software, Reverse Proxy und E-Mail-Proxy. Nginx läuft unter der BSD-Lizenz. Derzeit wird Nginx (Januar 2022) bei rund 44 % der 10.000 höchst besuchten Webseiten Traffic verwendet.

Funktionsumfang

Durch verschiedene Module unterstützt die nginx Software Techniken wie

  • Lastverteilung und
  • Reverse Proxying,
  • namens- und IP-basierte Virtual Hosts,
  • FastCGI,
  • direkten Zugriff auf den Memcached Cache,
  • SSL,
  • Flash-Video-Streaming,
  • WebSocket-Protokoll

… und vieles mehr.

Verbreitung

Aufgrund der Vielfalt, seiner hohen Leistung und guter Konfigurierbarkeit wird nginx unter anderem eingesetzt auf den Servern von:

  • WordPress.com,
  • GitHub,
  • SourceForge,
  • ComputerBase,
  • Golem.de,
  • FastMail,
  • Wikimedia,
  • ImageShack,
  • Hulu,
  • Doodle,
  • Netflix.

Nginx ist beliebt, wenn es darum geht, die wahre Adresse der Kontrollserver vor Botnetzen zu verschleiern.

Der derzeit (noch) am weitesten verbreitete Webserver Apache gibt ständig Marktanteile an nginx, den Google Web Server und Microsoft Internet Information Services ab. Als Gründe sind der geringere Ressourcenverbrauch, eine weiter gehende Unterstützung von Projekten wie Parallels Plesk und die freie BSD-Lizenz.

Zusammenfassung

Nginx (ausgesprochen als „Engine-X“) ist eine sehr beliebte Open-Source-Software, die hauptsächlich als Webserver und als Reverse-Proxy-Server verwendet wird. Sie wurde ursprünglich von Igor Sysoev entwickelt und erstmals 2004 veröffentlicht. Nginx zeichnet sich durch seine hohe Leistungsfähigkeit, Stabilität, einfache Konfiguration und geringen Ressourcenverbrauch aus. Hier sind einige Schlüsseleigenschaften:

  1. Leichtgewichtig und leistungsstark: Nginx ist für seine Fähigkeit bekannt, gleichzeitig eine große Anzahl von Verbindungen zu handhaben, was es zu einer guten Wahl für hochbelastete Websites macht.
  2. Reverse Proxy und Load Balancer: Neben der Funktion als Webserver kann Nginx als Reverse Proxy für HTTP, HTTPS, SMTP, POP3 und IMAP Protokolle sowie als Load Balancer und HTTP Cache dienen.
  3. Event-driven Architektur: Nginx nutzt eine asynchrone, ereignisgesteuerte Architektur, die im Vergleich zu traditionellen, prozess- oder thread-basierten Servern effizienter ist. Dies ermöglicht es Nginx, eine hohe Leistung bei gleichzeitig geringem Ressourcenverbrauch zu bieten.
  4. Flexibilität und Erweiterbarkeit: Nginx bietet eine breite Palette von Funktionen, die durch Module erweitert werden können. Es gibt Module für Sicherheit, Verschlüsselung, Caching, URL-Rewriting und mehr.
  5. Konfiguration: Nginx ist bekannt für seine einfache und übersichtliche Konfigurationsdatei, was die Verwaltung und Wartung erleichtert.
  6. Plattformübergreifend: Obwohl es für UNIX-ähnliche Betriebssysteme entwickelt wurde, ist Nginx auch auf anderen Plattformen wie Windows verfügbar.
  7. Einsatz in großen und kleinen Projekten: Nginx wird sowohl von kleinen persönlichen Websites als auch von einigen der verkehrsreichsten Websites im Internet eingesetzt.
  8. Gemeinschaft und Unterstützung: Nginx hat eine große und aktive Community, die regelmäßig Updates und Patches bereitstellt und eine wertvolle Ressource für Support und Wissen darstellt.

Nginx hat sich als eine der führenden Lösungen in der Welt der Webserver-Technologien etabliert und wird häufig in modernen Webinfrastrukturen verwendet.