WordPress Heartbeat API bremst Geschwindigkeit – was macht sie?

Wordpress Plugin
b2dfbe2871c24b0e87a8983eac5c1d90

Updated Mai 11, 2024

Viele Gründe führen dazu, dass deine WordPress Website unglaublich langsam ist oder wird. Die Heartbeat API ist einer der Gründe, warum gerade bei einem leistungsschwachen Hoster oder Server alles in Zeitlupe abzulaufen scheint.

Die Heartbeat API wird genutzt, um regelmäßige Aufgaben auf der WordPress-Website auszuführen. Sie wird für die Kommunikation mit dem Server für Ajax-Calls und zum Synchronisieren von Daten (unter anderem Log-Dateien) in Echtzeit verwendet, die zwischen dem Server und deines WordPress-Dashboards ausgetauscht werden müssen.

Was macht die Heartbeat API?

Die Heartbeat API läuft permanent ständig im Hintergrund und überwacht ständig die Eingaben der angemeldeten Benutzer.

Sobald der Benutzer im Backend angemeldet ist, kommuniziert der Browser ständig mit dem Server, auf dem die WordPress-Installation im Hintergrund gespeichert ist. Wenn sich z.B. bei der Beitragserstellung der Editor-Inhalt verändert, sorgt die Heartbeat-API dafür, dass diese Änderung sogleich automatisch gespeichert wird.

Nachteile der Heartbeat Funktion

Von der Idee her eine gute Sache. Jede Änderung im Editor wird gleich übernommen, der Autor muss sich nicht disziplinieren und aller 10 Sekunden – oder zehn Wörter – an die Speicherung seines Artikels denken. Doch dieser „Luxus“ hat, wie immer, eine Kehrseite.

Die Heartbeat API verursacht besonders bei preiswerten Shared Servern oder Hostern in Kombination mit vielen gleichzeitigen Webseitenbesuchern Performanceprobleme.

Ständige und regelmäßige Kommunikation zwischen dem Browser des angemeldeten Benutzers und dem Server kann die Leistung beträchtlich beeinträchtigen, auch dann, wenn der Benutzer nur angemeldet ist.

Plugin „Heartbeat Control“: API einschränken, Funktionen reglementieren

Es ist eine wunderschöne Sache, wenn WordPress eigenständig regelmäßig einen gerade entstehenden Artikel speichert. Diese Funktion möchte ich nicht missen. Doch andere Funktionen der Heartbeat API sind für mich einfach überflüssig. Wenn aufgrund der CPU-Auslastung deines Servers Leistungsprobleme auftreten, solltest du die WordPress Heartbeat-API-Konfiguration anpassen.

Ein Plugin zur Kontrolle und Reglementierung der Heartbeat API ist das WordPress-Plugin „Heartbeat Control“. Das Plugin Heartbeat Control ermöglicht es verschiedene Regeln festzulegen, damit die Funktionen der WordPress Heartbeat API angepasst werden können. Wenn anpassen nicht genug ist, kann die ganze Heartbeat-API auch abgeschaltet werden.

Mit dem Cache-Plugin „WP Rocket“ Heatbeat-API kontrollieren

Das beliebte „Cache-Plugin“ WP-Rocket bietet ebenfalls Möglichkeiten zur Steuerung der Heartbeat-Funktionen.

firefox 2022 07 03 20 04 38

Heartbeat API für maximale Performance komplett ohne deaktivieren?

Die Heartbeat-API ist eine essenzielle Core-Funktion, gehört zum Kern. Einfach „herausschneiden“ kannst Du sie nur, wenn du als Programmierer unterwegs bist und weißt, was du tust. Normale WordPress-User müssen den Weg über ein Plugin gehen.

Fazit

Auch ich habe WordPress-Websites auf schwachen Hosting-Paketen laufen und nutze beispielsweise das WordPress-Plugin WP-Rocket zur Steuerung der Heartbeat-API. Das ist eine bessere Alternative, als den Hoster zu wechseln.