WordPress & Canonical URLs: Tags einbauen ( SEO / Ranking)

Das ist eine kanonische URL

Fehlende oder unzutreffende Canonical URLs können schwere Probleme beim Ranking deiner Website in den Suchmaschinen verursachen. Der Begriff Canonical URLs taucht oft im Zusammenhang mit double Content und SEO auf. Double Content (Duplicate Content, doppelter Inhalt) wird von Google (und jeder Suchmaschine generell) überhaupt nicht gesehen, denn er bläht unnötigerweise die Datenbanken auf den kostspieligen Serverfarmen auf.

Damit Probleme mit doppelten oder ähnlichen Inhalten behoben werden können, wurden die sogenannten Kanonical Tags eingeführt. Wenn zwei oder mehrere Webseiten – egal auf welcher Domain sie liegen – ähnliche Inhalte haben, kann der Webmaster bestimmen, welche Seite davon die Hauptseite ist. Canonical URL ist die URL, die als Hauptversion aus mehreren sehr ähnlicher Seiten ausgewählt wurde.

Ein kanonischer Link gibt dir in einem HTML-Dokument die Möglichkeit, die Originalressource auszuweisen. Er wird in Form eines Link-Elements, dem Canonical-Attribut im Kopf eines HTML-Dokuments eingetragen.

<link rel="canonical" href="https://example.com/unterseite.html" />

Ein Canonical Tags kann auf die URL der Seite verweisen, auf der das Tag steht (selbst referenzierend) sein, oder die URL einer anderen Seite als kanonisch ausweisen, damit mehrere Links dort zu bündeln.

Kanonische URL/ Tag in WordPress einbauen

WordPress bietet keine standardmäßige Option zum Einfügen von Tags in den Kopfbereich einer Website. Du musst auf ein Plugin zurückgreifen. Besser noch, auf ein SEO Plugin. Es muss nicht das größte und teuerste sein, auch kostenlose SEO-Erweiterungen gehen hervorragend mit Canonical URL und Tags um.

Ich nutze das relativ leichtgewichtige und bereits in der kostenlosen Frei-Version nützliche Plugin „The SEO Framework“.

Das einzige, was du tun musst, ist ein paar Häkchen zu setzen. Dann setzt „The SEO Framework“ generell bei dir einen kanonischen Tag in jeden der einzelnen WordPress-Webseiten ein.

Du möchtest nachträglich den Canonical Tags in einem ausgewählten, bestimmten Beitra, Artikel oder Seite ändern? Kein Problem. Im Editor, Gutenberg Blockeditor, klingt sich das SEO Framework am Ende des Fensters ein und bietet eine Vielzahl von Optionen an, die nur den ausgewählten Post betreffen.

Duplicate Content in WordPresse finden

Jetzt wissen wir, wie kanonische URLs mittels kanonischen Tags festgelegt, bestimmt werden, mit einem SEO-Plugin. Aber woher wissen wir, welche Webseiten Google bei uns nicht mag, als Duplicate Content einstuft? Nutze dafür die Google Search Console. Mit der Google Search Console kannst du schnell und einfach Webseiten auf deiner Domain finden, die Probleme mit Google haben.