WordPress Domainumzug von Strato nach IONOS WP Tarif „Grow“

d5fae49a49754e06aaa848df6dc68f12

Updated Mai 10, 2024

WordPress von STRATO nach 1und1 (IONOS) umziehen

Heute beschreibe ich den Umzug einer WordPress-Installation von Strato nach Ionos. Konkret geht es um den kompletten Domainumzug in den WordPress Hosting Tarif „Grow“.

Was ist besonders an IONOS WordPress Hosting „Grow“?

Es verfügt über schnelle SSD Festplatten und ist mit 10 Euro/Monat relativ preiswert. Inbegriffen ist eine inklusiv Domain mit SSL-Wildcard-Zertifikat, 50 GB SSD (Festplatte) und 15 GB RAM. 15 GB RAM hören sich nicht viel an, doch müssen sich nicht mehrere Domains den RAM teilen.

Grundlegendes zu Umzug & Einrichtung

Ein IONOS WordPress-Hosting Paket ist etwas „anders“ als andere Hostingpakete. Weil IONOS in diesem Tarif bestrebt ist, die Einrichtung einer WordPress-Website noch viel einfacher zu gestalten (als es schon ist), gestaltet sich einiges für den „geübten“ Hosting-Nutzer etwas komplizierter.

Beispielsweise kannst Du Dir nicht sofort einen FTP-Zugang einrichten. Du musst zuerst eine „Website einrichten“. Hinter dem Begriff „Website einrichten“ verbirgt sich nichts anderes als „WordPress einrichten“. Du musst zunächst nur einen Namen für Dein Projekt eingeben.

Ionos WordPress Hostig Website anlegen

Danach wird – mehr oder weniger automatisch – eine „Start-WordPress-Website“ erzeugt.

Erst danach stehen Dir weitere Optionen und Funktionen zur Verfügung.

Autorisierungscode (AuthInfo-Code) bei STRATO anfordern

STRATO: Wo finde ich den Link zum Kündigen?

Die Kündigung ist schnell getan, wenn man weiß, wo sich der Link versteckt. Gehe zu „Ihr Vertrag -> Vertrag verwalten -> Kündigung“ und wähle die Domain aus.

Du wirst in einem folgenden Fenster gefragt, warum du kündigen möchtest. Hier wählst Du „Ich möchte zu einem anderen Anbieter wechseln“ an und klickst auf weiter. Im Feld „Folgeprozess“ wählst Du „Anbieter wechseln“ aus.

Achtung: Bei aktiven Domains ohne Kündigung kannst Du keinen AuthInfo-Code anfordern. Kündige erst die Domain, mit der Du von STRATO nach IONS umziehen möchtest.

STRATO Providerwechsel Autorisierungscode
Kündigungsbestätigung, AuthInfo-Code per Mail

Vier Stunden später, nach einer Kündigungsbestätigung, traf die eMail mit dem Autorisierungscode ein.

Domain im IONOS WordPress-Hosting als inkl. Domain eintragen

Nachdem wir von STRATO den Autorisierungscode für die betreffende Domain erhalten haben, können wir diese jetzt in unserem IONOS WordPress Hosting Paket als Inklusiv-Domain festlegen. Nach Eingabe des AuthInfo-Code wird die Domain zunächst in den Warenkorb gelegt. Jetzt aber nur keine Panik, im Bezahlvorgang steht „0 EUR“.

Problem: „Webspace verbinden“ funktioniert nicht

Aufgepasst: Wenn Du schon Kunde bei IONOS warst und der neue WordPress Hosting Vertrag unter Deiner Kundennummer eingerichtet wurde, musst Du unter „Domains & SSL“ auch explizit diesen neuen Vertrag anklicken.

Bestimmt willst Du jetzt die Verwendungsart anpassen. eingestellt werden. Normalerweise wählst Du die Option „Webspace verbinden“, bei welcher der Domain auf der Festplatte ein Ordner zugewiesen wird. Das funktioniert im WordPress-Hosting Tarif so nicht.

Ionos WordPress Hostig Domain kein Webspace
Kein Webspace im WordPress Hosting?

Was Du tun musst, um Deinen Webspace zu nutzen, erfährst Du im nächsten Absatz.

Lösung: Neue WordPress Website anlegen

Gehe zu „Mein Konto -> Verträge & Abos -> Website & Shops“ und klick auf „Website einrichten“

Ionos WordPress Hostig Website anlegen
Endlich die Website einrichten?

Weil Du eine bestehende WordPress-Installation von STRATO in Dein neues IONOS WordPress Hosting-Paket migrieren möchtest, konfigurierst Du die Installation selbst (dafür gibt es einen Link-Button) und verzichtest auf den IONOS-Assistenten. Im Anschluss siehst Du eine minimalistische, vorläufige WordPress-Installation

Am Ende des Vorganges landest Du auf einem WordPress-Dashboard.

Ionos WordPress Hostig Dashboard Admin

Erst jetzt steht Dir eine Datenbank, Webspace und FTP-Zugänge zur Verfügung.

Deine Datenbank im IONOS WordPress Hosting

Navigiere im Menü zu „Website & Shops“, klick (bei dem neuen Projekt) auf „Mehr Details“.

Ionos WordPress Hostig Domain verbinden

Der Reiter „Übersicht“ präsentiert unter anderem die Auslastung deines jetzt zugewiesenen Webspace.

Ionos WordPress Hostig Übersicht

Der Reiter „Einstellungen“ gibt im Bereich „erweiterte Einstellungen Auskunft über:

  • Verwendeten Webspace
  • Verwendete Dateien
  • Datenbank
  • SFTP & SSH Konten
  • PHP Version

Wenn Du auf den Link „phpMyAdmin öffnen“in der Zeile „Datenbank“ klickst, öffnet phpMyAdmin die neu angelegte WordPress-Datenbank.

Ionos WordPress Hostig phpMyAdmin

Es ist nicht die Datenbank, die du haben wolltest – Dir geht es um den Umzug einer vorhandenen WordPress-Installation von STRATO nach 1&1 IONOS. Aber erst im Einrichtungs-Vorgang beginnt IONOS mit der Bereitstellung von Webspace, FTP-Zugängen und einer Datenbank. Du kannst die Tabellen behalten, oder löschen und die umzuziehende WordPress-Datenbank importieren.

Inkl. Domain mit WordPress-Installation verbinden

Ionos WordPress Hostig Domain verbinden 2
Wordpress Domainumzug von Strato nach IONOS WP Tarif "Grow" 16

Erst nach dem Verbinden der inkl. Domain mit der WordPress-Installation kann deine umgezogene Domain im Browser aufgerufen werden.

Achtung: Dieser Vorgang dauert mehrere Minuten, in denen die Domain nicht ansprechbar ist.

Datenbank-Backup importieren

Du möchtest die neue WordPress-Installation nicht behalten und stattdessen ein Backup der Vorherigen Datenbank aufspielen.
Gehe zu „Websites & Shops -> deine Website -> Einstellungen“ und klick in der Zeile „Datenbank“ auf „phpMyAdmin öffnen“. Die zu importierende Datei darf bis zu 1.000 MiB groß sein.

Wenn sich der Präfix der beiden WordPress-Datenbanken unterscheidet, importiere das Backup parallel zur Test-Installation – Du wirst noch auf den einen oder anderen Fehler stoßen und froh sein, eine funktionierende WordPress-Installation aufrufen zu können.

FTP Verbindung zum Server einrichten

Ionos WordPress Hostig FTP einrichten

Nachdem Du die „Strato-Domain“ im WordPress Hosting Paket als inklusiv Domain eingetragen hast, richtest Du unter „Mein Konto -> Verträge & Abos -> Website & Shops“eine neue Webseite ein. Nach getaner Arbeit gehst Du in die „erweiterten Einstellungen“ und klickst auf „SFTP & SSH Konten verwalten“.

Im folgenden Fenster kannst Du einen FTP-Zugang anlegen, einrichten. Ohne einen FTP-Zugang kannst Du kein Backup der umzuziehenden WordPress-Website hochladen.

Der Benutzername wird automatisch vergeben. Wenn Zugriff auf das Rootverzeichnis gewünscht ist, muss bei Type „SFTP + SSH“ gewählt werden.

Ionos WordPress Hostig FTP Zugang anlegen

Ionos WordPress Hostig 1 FTP Zugang

Mit diesen Daten kannst Du einen FTP-Client (z.B. FileZilla) einrichten, die vorläufige WordPress-Installation löschen und ein Backup der WordPress-Website aufspielen, die Du von STRATO nach IONOS (WordPress-Hosting) umziehen willst.

Ionos WordPress Hostig FTP Filezilla

Du musst der umgezogenen Domain jetzt keinen Webspace mehr zu weißen – sie ist automatisch mit dem Ordner „/wordpress“ verbunden.

Datei-Backup auf Server laden

Wordpress zweiten Ordner anlegen

Für den Fall, dass ich die Anfangs-Installation noch einmal benötige, lege ich einen Ordner „/Wordpress_2“ an, in den ich Datei-Backup der WordPress-Installation uploade, die ich migrieren/ umziehen möchte. Wenn am Ende alles funktioniert, kann der Ordner in „/wordpress“ umbenannt werden.

Datei wp-config.php anpassen

Die Präfixe beider WordPress-Installationen unterscheiden sich wahrscheinlich. Das änderst Du in der Datei „/wordpress/wp-config.php“ in der Zeile:

$table_prefix = 'joln_';

Wenn du den Präfix der gewünschten WordPress-Installation einträgst, greift WordPress auf diese Tabellen in deiner Datenbank zurück – insofern du sie bereits importiert hast.

Aber es gibt einiges zu beachten. Du darfst nicht die wp-config.php aus deiner alten Installation in den aktuellen Ordner der neuen WordPress-Installation kopieren – es stimmen weder die Angaben zur Datenbank noch Authentifizierungs-Schlüssel.

define('DB_NAME', 'xxxxx');
define('DB_USER', 'xxxxx');
define('DB_PASSWORD', 'xxxxx');
define('DB_HOST', 'xxxxx');
define('DB_CHARSET', 'utf8');
define('DB_COLLATE', '');
define('AUTH_KEY',         'AJ1X2BF19gxxxxx');
define('SECURE_AUTH_KEY',  'XxsonBGwdxxxxx');
define('LOGGED_IN_KEY',    'IOBp9ATP2xxxxx');
define('NONCE_KEY',        'StS96zDPwxxxxx');
define('AUTH_SALT',        '4gZRAFuwxxxxx');
define('SECURE_AUTH_SALT', 'BrCI4pPxxxxx');
define('LOGGED_IN_SALT',   'jxF5mq3xxxxx');
define('NONCE_SALT',       's8WHKTbxxxxx');

Diese Daten müssen zu der Datenbank passen, die IONOS im Rahmen der Website-Einrichtung angelegt hat. Wenn du die wp-config.php aus deiner alten WordPress-Installation (die du umziehen möchtest) in den Ordner „/wordpress“ hochlädst, funktioniert deine Website nicht.

Wichtig: Ändere die Variable $table_prefix in der von IONOS erzeugten Datei wp-config.php und lade sie hoch. Nur so kann WordPress eine Verbindung zu der von IONOS angelegten Datenbank aufbauen.