So verbanne ich Kleidermotten aus der Wohnung

Teil 3 von 6 Beiträgen der Serie Hilfe bei Kleidermotten

Die beste Methode im Kampf gegen Kleidermotten ist die, die Schädlinge erst gar nicht in die Wohnung einzuladen. Die zu den Schmetterlingen gehörenden Kleidermotten, genauer gesagt deren Raupen, haben die eigentlich nützliche Aufgabe tierische Reste zu beseitigen. Dazu gehören auch menschliche Hautschuppen. Leider vergaß die Evolution den kleinen Motten zu erklären, welche Stoffe im menschlichen Kleiderschrank für sie Tabu sind.

Stark angezogen werden die Weibchen der Kleidermotten während der Eiablage von Schweißgeruch. Deshalb gilt: Schmutzige Wäsche unverzüglich waschen, damit der Schweiß keine Motten anzieht.

Ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen, gibt es verschiedene Möglichkeiten die Motten zur Flucht zu motivieren.   

Die chemische Keule

Abgeraten wird häufig von „chemischen“ Mottenkugeln. Sie enthalten oft für Menschen schädliche Substanzen. Dazu gehören beispielsweise Paradichlorbenzol und Naphtalin. Diese Stoffe verursachen Reizungen an den Atemwegen.

Ein weiterer nicht ganz unbedenklicher Wirkstoff ist Pyrethrum, ein Nervengift aus den Wildblüten verschiedener Blumen.

Die gute Nachricht: Verschiedene natürliche, biologische Stoffe sind genau so wirksam wie die chemischen Mottenkugel und verströmen dabei noch einen angenehmen Duft.

Lavendelblüten und Lavendelöl

Motten machen um Lavendel einen Bogen wie der Teufel um das Weihwasser. Und wo sich keine Motten aufhalten – wird es auch keine fresssüchtigen Mottenlarven geben.

Es gibt den echter Lavendel und Lavandin. Der sogenannte echte Lavendel ist anfällig gegen Schädlinge, wenig ertragreich und wird immer mehr durch den robusten und ertragreicheren Lavandin ersetzt. Lavandin ist eine natürliche Kreuzung aus dem Echten Lavendel und dem Speiklavendel.

Obwohl beide Lavendelarten sich optisch ähneln, produzieren sie verschiedene ätherische. Während Lavendel beispielsweise beruhigend wirkt, entfaltet Lavandin eine aufbauende und motivierende Wirkung. Zudem ist Lavandin wegen des hohen Anteils an giftigen Kampfer Anteil nicht für Tee oder Spießen geeignet.

Zedernholz

Zedernholz wird ebenfalls eine weihwasserartige Wirkung auf Motten bescheinigt. Zu kaufen gibt es das „Anti-Motten-Holz“ in Form von Kugeln, kleinen Stäbchen, Brettchen und vielen anderen Formen genügend im Internet oder im stationären Handel. Preiswerter geht es, wenn ein Stück Zedernholz gekauft und in der Hobbywerkstatt zersägt wird.

Damit Zedernholz länger duftet, sollte es gelegentlich mit Schleifpapier angeraut werden. So dringt leichter das Öl der Zeder an die Luft.

Alternativ zum Zederholz kann Zedernholzöl zum Einsatz kommen. Einfach ein paar Tropfen Zedernöl auf etwas Watte geben und in den Schrank legen. Aber auch hier gilt: achten sie auf die Qualität des Zedernöls. Von synthetischen Zedernaromen lassen Kleidermotten sich nicht abschrecken.

Beitrags Navigation<< Strategien zur Kleidermottenabwehr: fernhalten, fangen oder vernichtenInformationen und Tipps zum Zedernholz gegen Kleidermotten >>