|

Was sind „Nulled“ WordPress Plugins, Themes

Nulled Plugins sind legal

Das Wort „Nulled“ bezieht sich auf modifizierte Premium-Plugins, die kostenfrei von Fremdanbietern angeboten werden. Doch sind diese modifizierten Plugins weder Illegal noch verboten. Bei nulld-Plugins handelt es sich um Plugins, bei denen etwaige Sperrmechanismen entfernt wurden.

Warum sind nulled-Plugins nicht verboten?

Grund dafür ist die GPL (General Public License), unter der diese Plugins entwickelt werden. Auch WordPress selbst steht unter der GPL (General Public License). Zu den Eigenschaften der GPL-Lizenz gehört, dass jeder eine GPL lizenzierte Software frei verteilen kann, auch GPL-lizenzierte „Premium“ Software.

Die meisten WordPress-Plugins und -Themes verwenden die GPL-Lizenz, weil das eine Grundvoraussetzung ist, um im Verzeichnis WordPress.org gelistet werden zu können.

Selbst durch zusätzlichen Programm-Code geschützte Plugin dürfen entsperrt und vertrieben oder verkauft werden.

Immer mehr Plugin-Programmierer arbeiten mit Plugin-Vermarktern zusammen, die Lizenzschlüssel ausgeben. Sie können steuern, welche Domains Plugins integrieren dürfen und ggf. die Nutzung von Plugins nach einer bestimmten Zeit sperren. Ein bekannter Anbieter ist freemius.com. Durch einen kleinen, hinzugefügten Code wird aus einer Free Version eine Premium Version – oder umgekehrt.

Können Nulled-Plugin Schadsoftware enthalten?

Selbstverständlich können böswillige Menschen Code einbauen, die deine WordPress-Installation kompromittieren, Zugangsdaten per PHP-Mailfunktion versenden. Doch so etwas können auch offizielle und kostenlose Plugins aus der WordPress-Plugin-Datenbank bewerkstelligen.

Nulled Plugins/Themes kaufen, beziehen: vertrauenswürdige GPL-Clubs

Im Internet gibt es GPL-Clubs, allerdings mit einer monatlichen Nutzungsgebühr. Solch einer ist der
WordPress GPL Club unter der Adresse https://gplplugins.club/. Das Monatspaket beginnt bei 5 Dollar und ist monatlich kündbar.

Diese Plattform lebt von den monatlichen Abos seiner Mitglieder und nicht durch die Verbreitung von Schadsoftware.